Optimales Wettkampfgewicht berechnen

wettkampfgewicht

Möchte mein optimales Wettkampfgewicht berechnen … Foto (c) Karl-Heinz Laube / pixelio.de

“Ich möchte gerne mein optimales Wettkampfgewicht berechnen.” So lautete die Aussage eines Läufers. Kann man überhaupt sein optimales Wettkampfgewicht berechnen? Ich möchte dir heute einen Gewichts Laufzeit Rechner vorstellen.

Viele von euch kennen den schon. Aber viele von euch eben nicht. Dazu möchte ich aber gleich meine Tipps im Umgang mit so einem Rechner geben. Denn das ideale Wettkampfgewicht beim Laufen ist immer eine schwierige Sache. Oder auch nicht…

Optimales Wettkampfgewicht berechnen mit diesem Rechner?

Dazu gibt es den Peter Greif Gewichts-Laufzeit-Rechner.  Der ist einfach und schnell. Dort gibt man die aktuelle Wettkampfzeit ein. Dann noch das aktuelle Gewicht und die geplante Fettabnahme in Kilogramm. Und schon hat man eine neue Wettkampfzeit.

So ein Rechner kann hilfreich sein, wenn man

  • bis jetzt noch nicht weiß wie sich weniger Gewicht in einem Wettkampf (Triathlon, Marathon, Radsport, Ironman, Halbmarathon oder auch im 10 km Lauf) auswirken kann.
  • eine Motivationsspritze braucht um jetzt am Jahresbeginn auch wirklich abnehmen zu können.
  • bis dato gute Zeiten gelaufen ist und das mit Übergewicht

So ein Rechner kann Probleme verursachen, wenn man

  • sich “schnell rechnet”. Angenommen du möchtest jetzt 10 Kilogramm in 4 Wochen abnehmen weil du siehst, dass du dann um 10 Minuten schneller wärst. Das klappt nicht.
  • statt der Fettabnahme nur Wasser abnimmt. Denn der Rechner hier geht von einem Verlust von Fett aus und nicht von Wasser. Und Wasser nimmt man gleich mal ab.
  • bereits laut BMI ein Normalgewicht (oder sogar Untergewicht) hat und noch dünner werden will. Denn das ist nicht mehr gesund.
  • glaubt, dass man deswegen nicht mehr trainieren muss. Denn wenn man nur mehr abnimmt dann kann man ja die Laufschuhe gleich stehen lassen zu Hause.
  • vergisst, dass es das optimale Wettkampfgewicht nicht gibt. Denn nur DU kannst sagen was dein ideales Gewicht ist. Denn du hast ja ein Körpergefühl.

Ich denke, dass das ideale Gewicht beim Laufen wichtig ist. Aber ich bin bis dato all meine Bestzeiten “zu schwer” gelaufen. Denn Läufer in meiner Kategorie (von den Zeiten her) haben alle um 6 Kilogramm weniger als ich. Dennoch weiß ich was mein optimales Gewicht ist. Und ich will weiterhin meinen Vanillepudding essen.

Wenn man selbst auf seinen Körper und seine Emotionen (Gefühle) hört dann weiß man was gut tut und nicht. Wenn dein Ehepartner merkt, dass du abnimmst (aber nicht weil er/sie auf die Waage blickt) dann bist du auf dem falschen Weg. Denn dann wirst du dieses “Fasten” nicht mehr länger durchhalten.

Run ON!

Willi

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.