Marathonvorbereitung ohne lange Läufe?

langer lauf

Gefährlich: Eine Marathonvorbereitung ohne lange Läufe. Foto (c) M.E. / pixelio.de

Eine Marathonvorbereitung ohne lange Läufe ist nicht zu empfehlen. Erik fragt mich: “Ich trainiere 3 mal pro Woche: 1×12 km , 8km und einen langen Lauf von ca 20 km und länger. Meinst Du das ist ausreichend?”

Meine Antwort lautet: Nein. Aber es spielt nicht nur die Marathonvorbereitung von Erik eine Rolle sondern auch eine “kleine Sache” die man nicht übersehen sollte. Erik, starte lieber im Halbmarathon und lass’ den Mainz Marathon 2013 sein. Denn deine Körpersignale sprechen keine gute Sprache. Dein Ehrgeiz ist wichtig. Aber im Training für den Marathon kann der Ehrgeiz fatal sein.

Eine Marathonvorbereitung ohne lange Läufe:

Hallo Willi!

Ersmtal Kompliment zu Deiner Seite,die ist sehr informativ. Ich bereite mich gerade für den Marathon in Mainz vor,der am 12.05 stattfindet. Bin 2011 meinen ersten gelaufen in 4:32 und möchte dieses Mal unter 4 Stunden bleiben.

Ich trainiere 3 mal pro Woche:1×12 km ,8km und einen langen Lauf von ca 20km und länger. Meinst Du das ist ausreichend?

Hallo Erik!

Ich muss dich wohl enttäuschen. Aber ich würde dir einen Start beim Mainz Marathon nicht empfehlen. Denn laut deiner bisherigen Vorbereitung fehlen mir die langen Läufe. Du schreibst mir von 20 km und länger. Nun ist die Frage was du mit länger meinst. Aber ich vermute mal, dass die langen Läufe nicht länger als 25 Kilometer sind oder? Das ist zu wenig. In der Marathonvorbereitung brauchst du auf jeden Fall 35 Kilometer Läufe. Du musst deinen Körper daran gewöhnen was es heißt so lange auf den Beinen zu sein. Da spreche ich jetzt noch gar nicht vom Marathontempo.

Normalerweise wäre es besser wenn ich gar keinen Marathon laufen würde,da ich Laut Orthopäden einen Knorpelschaden in beiden Knien habe. Aber in letzter Zeit war ich ziemlich beschwerdenfrei, da ich 2 mal pro Woche ins Fitnesstudio gehe und Beintraining sowie Rücken-und Rumpftraining mache.

Du hast dir hier die Antwort selbst gegeben. Starte nicht! Denn das ist keine “kleine Sache”.  Ich bin sehr verwundert über deine Verletzungen. Ich weiß jetzt aber nicht woran das liegen könnte. Zu viel Tempo? Zu wenig Regeneration? Schwer aus der Distanz. Es ist wichtig, dass du nicht “ziemlich beschwerdefrei” bist sondern völlig beschwerdefrei. Denn ein Marathon ist kein Kindergeburtstag. icon wink

Der Ehrgeiz hat mich gepackt. Letztes Jahr bin ich bei 3 Halbmarathons gestartet und habe mich stetig verbessert.Meine Bestzeit liegt bei 1.39,45. Die Läufe lagen ca 1 Monat auseinander. Ich habe mich immer wieder mit Verletzungen herumgeplagt , vor allem Achillessehnenprobleme, Schienbeinschmerzen und zuletzt mit dem Hamstring.

Ehrgeiz ist gut. Aber bitte im richtigen Moment. Denn du musst immer in deinen Körper reinhören. Ich könnte mir nie vorstellen jeden Monat einen Halbmarathon zu laufen. Das würde mit der Abstimmung zwischen Training, Tapering und Regeneration nicht stimmen. Und wenn du jetzt die Signale von deinem Körper siehst dann weißt du auch, dass das nicht gut ist. Lieber weniger Rennen aber dann Vollgas (im Rennen)!

Aber im Moment ist es ok. Respekt das Du den HM in 1.19 geschafft hast. Ich wage mich vielleicht mal an die 1.30.

Danke dafür. Nicht vielleicht sagen. Wage dich daran. Aber bitte. Hör’ auf deinen Körper. Der braucht das richtige Fundament. Und das bekommst du nur durch langsame, lockere Läufe. Da hast du bestimmt noch viel Potential. Schöpfe es aus! Dein Ehrgeiz ist super!

Als letztes habe ich noch eine Frage zu Laufschuhen. Besitze 5 Paar und habe mir den Saucony Triumph 9 gekauft.Am liebsten Laufe ich eigentlich mit Mizuno.Habe den Wave Rider 14-16. Sind die Saucony Schuhe für einen Marathon geeignet?

Die Laufschuhfrage beantworte ich mal extra ok?

Liebe Grüße

Erik

Danke Erik für dein Vertrauen. Ich denke du hast die wichtigste Eigenschaft in dir: Ehrgeiz! Jetzt musst du nur mehr lernen auf deinen Körper zu hören. Und die Bestzeiten kommen dann ganz von alleine. Glaube mir! Das will der Kopf zwar nicht glauben aber so ist es.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.