Laufbandtraining brachte ersten Sturz

Das Laufbandtraining am Samstag hatte es in sich. Beim Laufbandtraining bin ich diesmal gestürzt. Ich möchte es gleich vorweg nehmen. Bin ziemlich unverletzt. Aber hätte ich eine Webcam dabei gehabt wäre das ein sehr beliebtes YouTube Video geworden. icon wink

Ich liebe das Laufbandtraining. Und erst vor ein paar Wochen hatte mein Freund Bernhard zu mir gesagt: “Trainiere die schnellen Intervalle lieber nicht am Laufband. Denn da ist die Sturzgefahr zu hoch.” Naja das konnte ich bis dato nicht sagen. Denn mich hat es noch nie geworfen.

Ein Laufbandtraining wird nicht gekürzt

Ich hatte mir vorgenommen kurze SB Intervalle zu laufen. Der Stress diese Woche war enorm in der Arbeit. Und dann waren da noch einige Abende wo ich später schlafen ging. Also dann um 5 Uhr am Samstag trainieren war schon hart. Ich fühlte mich ausgelaugt weil ich kaum Schlaf hatte. Auch ein Kind von uns wurde krank und war mehrmals aufgewacht. So überlegte ich mehrmals am Laufband ob ich das Training kürzen sollte. Aber bei mir gibt’s das nicht. Ich kürze das Training nur wenn es wirklich einen guten Grund gibt. Also wenn ich mich körperlich überhaupt nicht gut fühle. Oder wenn die Kinder mein Training nicht zulassen. Aber nur weil ich mich ein bisschen überwinden muss werde ich das Training nicht kürzen.

Die Beine waren müde am Ende vom Laufbandtraining

Beim letzten Intervall spürte ich bereits, dass meine Beine etwas müde waren. Und da schlich sich dann ein kurzer (aber fataler) Kozentrationsfehler ein. Als ich fertig war mit dem letzten Intervall stieg ich schnell links und rechts auf die Außenseite des Laufbands. Und dabei streifte ich mit dem rechten Fuß auf dem Band. Nun ging alles sehr schnell. Ich hörte das Streifen meiner Laufschuhe. Und schon lag ich auf der Seite. Das Problem lag aber hinter mir. Denn dahinter stand der schwere und robuste Ergometer. Und genau in dessen Pedale wurde ich geschleudert. Das war dann nicht mehr angenehm. Und noch dazu schliffen meine Knie weiter auf dem Laufband.

Was ich daraus lerne

Nichts. Denn ich werde weiterhin die schnelleren Einheiten am Laufband machen. Aber ich werde nun den Ergometer aus dem Wohnzimmer verbannen. Oder zumindest weiter nach hinten stellen. Und ich werde gerade die letzten Minuten darauf achten, dass ich wirklich meine Beine ganz nach außen stelle.

Run ON!

Willi

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.