Das beste Alternativtraining zum Laufen

alternativtraining

Ist Langlaufen das beste Alternativtraining zum Laufen? Foto (c) Dieter Schütz / pixelio.de

Was ist eigentlich das beste Alternativtraining zum Laufen für mich? Laura fragt mich: “Wie wichtig ist denn jetzt das Alternativtraining wirklich und wie bringt es mich als Läufer voran?”. Wie bei allen Dingen kann man hier diskutieren. Ich möchte dir sagen was für mich das beste Alternativtraining zum Laufen ist.

Eines möchte ich gleich vorwegnehehmen. Schwimmen ist es nicht. Denn hier habe ich Angst, dass mich die Omas im Bad auslachen. icon wink

Das beste Alternativtraining zum Laufen für mich …

… ist: Das Radfahren am Ergometer. Warum?

1. Radfahren schont meinen Bewegungsapparat

Das ist jetzt keine Errungenschaft von mir. Hast du bestimmt schon in X Laufbüchern gelesen. Aber dennoch machen es Läufer kaum. Das Radfahren. Hier hat man keinen Aufprall und daher schont man die Muskulatur, Gelenke und den gesamten Bewegungsapparat.

Es ist einfach eine schonende Bewegung. Möchte aber gleich sagen, dass das Radfahren das Laufen auf keinen Fall ersetzt. Denn durch das Radfahren werde ich kein besserer Läufer. Laufen lernt man durch laufen. Aber es gibt immer wieder Situationen wo man ein Alternativtraining machen kann. Wenn der Kopf nicht mehr will oder wenn man seine Füße schonen will.

2. Der Ergometer bringt mir Zeit

Ich bin da schon ein wenig komisch. Denn ich fahre lieber mit dem Ergometer als draußen. Naja im Winter verständlich. Aber im Sommer? Da mache ich das auch. Denn ich gewinne dadurch Zeit. Wenn ich am Ergometer fahre dann kann ich gleichzeitig TV sehen. Oder ich kann mit meiner Frau reden. Denn das Tempo am Hometrainer ist gleich sanft wie beim Laufen. Also ich komme hier kaum außer Atem. Ich kann sogar Podcasts machen am Ergometer. Ja, das geht! Oder aber auch ich lese eine neues Buch.

Ich muss gestehen, dass ich das Alternativtraining zum Laufen nur ganz selten mache. Denn ich liebe das Laufen und nicht das Radfahren. Aber ab und zu schwinge ich mich schon auf meinen “Drahtesel im Wohnzimmer”. icon wink

Um Lauras Frage noch zu beantworten: Es bringt dich gar nicht voran als Läufer. Nur wenn du eine Verletzung hast dann kannst du mit Alternativtraining halbwegs deinen Fitnesslevel halten. Aber nochmals: Laufen lernt man durch laufen. Ich weiß auch, dass viele Trainer meinen, dass das Alternativtraining so wichtig ist. Für mich nicht. Denn ich laufe auch nicht wie ein Irrer in der Gegend herum, dass ich mich aufgrund der harten Einheiten schonen müßte. Laufen ist Regeneration!

Run ON!

Willi

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.