Inneren Schweinehund beim Laufen überwinden

hund

Kann man den inneren Schweinehund beim Laufen überwinden? Foto (c) Hannelore Louis / pixelio.de

Wie kann man den inneren Schweinehund beim Laufen überwinden? Diese Frage betrifft uns alle denke ich. Denn gerade wenn man Sport macht meldet sich der innere Schweinehund leider allzu oft. Die Frage ist aber ob man den Schweinhund besiegen kann. Ich denke nicht. Das ist die schlechte Nachricht.

Aber trotzdem muss man sich nicht geschlagen geben und gleich wieder “Extremcouching” machen. Für mich persönlich habe ich festgestellt, dass ich den Schweinehund nicht überwinden kann. Aber ich kann dafür was Anderes machen.

Wie kann man den inneren Schweinehund beim Laufen überwinden?

Gar nicht. Das ist aber keine gute Nachricht oder? Ich verstehe die ganzen Bücher und Tipps zum Schweinehund überwinden leider nicht. Als ich meine “Willi-Extrem-jeden-Tag-Eisbox-fressen” Zeit hatte war der Schweinehund gar nicht wegzudenken. Und dann begann ich meine ersten Bücher über diesen bösen Hund zu kaufen. Ich wollte ihn besiegen. Und ich wollte mein Denken ändern. Ich wollte den Schwimmreifen weghaben. Und nach dem Lesen der Schweinehund Tipps passierte etwas Merkwürdiges:

Ich aß noch mehr als vorher. Denn ich merkte, dass der Schweinhund immer gewinnt. Ich konnte mich einfach nicht befreien. Und darum tat ich was ich sehr gut konnte: Essen! Natürlich machte mich das nicht unbedingt glücklicher. Aber ich tat es.

Ein paar Jahre später muss ich darüber lachen. Lachen über mich “Trottel”. Ich dachte echt, dass ich den Schweinehund überwinden könnte? Denkste. Das war wohl mein größtere Fehler. Nun weiß ich, dass für mich nur diese “Wahrheit” hilft:

Den Schweinhund kann ich nicht überwinden!

Aber wie habe ich es geschafft vom “Eisbox-Fresser” zum “Running Willi” zu werden? Akzeptieren. Akzeptieren. Akzeptieren. Ich musste erst kapieren, dass dieser Hund immer da sein wird. Jeden Tag. Jede Stunde. Und bei JEDEM Menschen. Das tat gut. Zu wissen, dass der Novak Djokovic, Sebastian Vettel, Haile Gebrselassie auch den Schweinehund haben. Das tut wirklich gut!

Jetzt nehme ich den Hund immer mit in der Früh. Und der freut sich gar nicht. Und ich auch nicht. Denn der nervt extrem. Aber eines kann ich dir sagen. Nach dem Lauftraining gibt es nur einen Sieger:

Den Willi!

Und das muss der Schweinehund auch akzeptieren … icon wink

Kennst du Günter den inneren Schweinehund?

Run ON!

Willi

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.