Suunto Ambit vs Garmin – Ambit der King der Suunto Uhren?

suunto uhren suunto ambi vs garmin 150x150

Suunto Ambit bereits der King der Suunto Uhren?

Suunto Ambit vs Garmin. Ist die Ambit nun der King der Suunto Uhren oder nicht? Was ist der große Unterschied zwischen der Suunto Ambit und Garmin Uhren? Heute möchte ich das speziell beim Tempotraining zeigen. Bei der Ambit gibt es ja das Suunto FusedSpeed System. Ich gehe davon aus, dass es zukünftig in allen neuen Suunto Uhren zu finden ist. Aber ist es besser als der Filter von Garmin?

Suunto Ambit vs Garmin

In den letzten Tagen bekomme ich viele Mails betreffend der neuen Suunto Ambit. Und immer wieder taucht die Frage auf was denn die Ambit von den Garmin Uhren unterscheidet. Das kann man nicht in einem Beitrag beantworten. Darum widme ich mich heute nur den Unterschied den man im Tempotraining erkennt. Und wenn ich Garmin schreibe dann meine ich damit den Garmin Forerunner 305. Denn diesen hatte ich die Tage vor der Ambit im Einsatz.

Warum die Ambit (noch) nicht der King der Suunto Uhren ist

Die Suunto Ambit hat viele viele Vorteile. Und bei 80% aller Trainingseinheiten (bis auf die Tempoeinheiten) habe ich diese dabei. Nicht nur das. Ich trage die schicke Ambit auch in der Freizeit. Aber dennoch bin ich auf das Herbst Update gespannt. Denn derzeit ist die Ambit noch nicht der King unter den Suunto Uhren. Dafür sollte die Software noch angepasst werden. Du kannst ja in den 20 Antworten über die Suunto Ambit den derzeitigen Stand lesen.

Was unterscheidet die Suunto Ambit von den Garmin Uhren beim Tempotraining?

Viel erwartet hatte ich mir vor allem vom Suunto FusedSpeed System. Das soll das “Zucken” des GPS Signals ausgleichen. Also wenn das GPS langsam reagiert soll es mit der Verbindung von FusedSpeed (Sensor) ein schnelleres und gleichmäßiges Signal geben. Leider hatte ich hier in der Beschreibung (Video) einen wichtigen Satz überlesen:

Es geht hier hauptsächlich um die kurzen Intervalle. Also wenn man kurze Sprints läuft. Oder wenn man hochintensives Intervalltraining (HIT Training) macht. Aber nicht wenn man lange Intervalle und Tempoläufe macht. Und das hatte ich dann gleich beim ersten langen Intervalltraining gemerkt.

Der große Unterschied zu Garmin ist der Filter. Der ist bei der Suunto Ambit extrem sensibel. Der reagiert auf jede Änderung. Und so ist es schwer eine gleichmäßige Geschwindigkeit über 1000 Meter oder 2000 Meter zu laufen. Am Ende des Kilometers war ich immer um 5 bis 8 Sekunden zu langsam. Und das obwohl ich auf der Suunto Ambit immer im richtigen Bereich war.

Die Lösung ist, dass der Filter feiner ist. Wenn ich mit dem Garmin Forerunner 305 laufe dann ist das anders. Denn dort ist die aktuelle Pace immer mit der Auto Lap Pace gleich. Also wenn ich dann nach 1 Kilometer auf die Uhr schaue dann stimmt die KM Zeit auch. Für mich als Läufer der nie kurze Intervalle oder Sprints trainiert derzeit ein Nachteil der Ambit. Darum ist hier der Garmin Forerunner 305 bei den langen Intervallen noch besser für mich. Derzeit setze ich daher den FR305 für die langen Intervalle und Tempoläufe ein.

Run ON!

Willi

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.