New Balance Minimus Zero

new balance minimus zero 150x150

Der New Balance Minimus Zero ist ein “feiner” Schuh

Der New Balance Minimus Zero ist brandneu. Der New Balance Minimus Zero hat die ersten Läufer infiziert. Es ist ein minimalister Barfußschuh der nur knapp 131 Gramm in der New Balance Minimus Zero Trail Variante hat. Die “schwerste Variante” der Minimus Zero Road hat auch nur 181 Gramm. Aber kann man damit überhaupt laufen? icon wink Ich möchte dir den neuen New Balance Minimus Zero heute vorstellen. Kaufen kann man den Schuh schon! Ein Testbericht wird in der nächsten Zeit hier folgen.

Videos vom New Balance Minimus Zero:

Was kann der neue New Balance Minimus Zero?

  • Vibram Gummi Sohle – Wie man sieht schaut die neue Sohle echt cool aus. Vibram ist ja bereits ein Begriff in der Läuferszene. Die Stollen sind groß und niedrig. Die Gummistollen sind nicht zufällig platziert. Man versucht hier jene Bereiche die mehr beansprucht werden haltbarer zu machen. Aber natürlich auch stabiler.
  • REVLite Zwischensohle – Nun kommt die bereits bekannte neue Zwischensohle ins Spiel. In Verbindung mit der Gummi Sohle hat man hier eine weit höhere Haltbarkeit. Denn gerade hier haben die Barfußlaufschuhe ja einen großen Nachteil bis dato. Ich würde sagen, dass gerade diese Kombination von Vibram und REVLite den Schuh sehr spannend macht.
  • Fetziges Design – Die Design schauen cool, modern aber auch mit einem Hang zur Klassik aus. Der neue Minimus Zero schaut aus wie die Vorhänge der alten ÖBB (Bundesbahnen) aber total modern. Das soll nicht abwertend klingen. Aber die erinnern mich einfach daran. icon wink
  • Zero Drop und nicht Barfuß – Bei der Konzeption dieses Laufschuhs möchte man nicht auf die Schiene der Barfußschuhe kommen. Denn New Balance möchte zwar die Sprengung an der Ferse wegbekommen aber keine 0 Dämpfung machen. Das ist vielleicht hier auch ein bisschen marketingtechnisch das Problem. Denn der Schuh heißt Zero soll aber kein 100%-iger Zero sein. Die Kombination aus Schaumstoff und Gummi dämpft auch.
  • Der Biege Effekt – Kaum ein Laufschuh hat den von mir geliebten Biegeeffekt. Wenn ich einen neuen Schuh zum Testen bekomme dann biege ich mal die Sohle. Und leider scheiden hier dann schon viele Schuhe aus. Aus den Videos oben sieht man jedoch, dass sich diese Schuhe gut und leicht biegen lassen. Wenn man den Schuh biegen kann dann passt sich dieser besser an den Fuß an und auch auf den Untergrund.
  • Vibram T-Lite Außensohle – Also bei dem geringen Gewicht vom New Balance Minimus Zero Trail kann man nur ins Schwärmen kommen. Unfassbare 131 Gramm wiegt der nur mehr. Und das liegt großteils an der superleichten Außensohle Vibram T-Lite. Es wurde hier das Konzept von Schwimmhäuten und Nasen abgekupfert. Und daraus wurde eine spannende neue Laufschuhgeneration gemacht. Man spricht jetzt schon vom Papier Effekt. Denn der Schuh fühlt sich an wie Papier.
  • Obermaterial abriebfest und leicht – Und wer bis jetzt nicht weiß was die neue Zero Technologie kann weiß es jetzt. Denn hier denkt New Balance vollkommen richtig. Der Schuh muss leicht sein. Aber er muss alle Funktionen bieten. Das merkt man dann beim Obermaterial. Das ist abriebfest und leicht.

Und jetzt schon kann ich den ersten Test mit diesem neuen Schuh gar nicht erwarten. Ob er wohl hält was er verspricht. Dann hat New Balance aber einen großen Schritt getan. Denn ich bin derzeit noch nicht so recht ein Fan von den Barfußschuhen. Mir fehlen die Funktionen der Neutralschuhe. Das Problem sollte mit dem New Balance Minimus Zero behoben sein.

Run ON!

Willi

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.